Dickere Haare bekommen-

So gelangst Du zur Traummähne!




Hier erhältst Du wichtige Tipps, mit denen du dickere Haare bekommen kannst

 

Leider sind wir nicht alle mit einer voluminösen Haarpracht gesegnet. Vielleicht kennst Du dieses Problem auch: Du stehst vor dem Spiegel, willst Dich frisieren - und dein Haar wirkt einfach nur schlaff, dünn und kraftlos.

Während dickes Haar schwungvoll fällt und auch nach mehreren Tagen ohne Haarwäsche noch gut aussehen kann, verliert dünnes Haar schnell an Dynamik, es fällt kraftlos und kann platt am Kopf kleben.

Menschen mit sehr dünnem Haar sehen sich deshalb gezwungen sich öfter den Kopf zu waschen, was beim falschen Shampoo zu einer Verschlimmerung des Problems führen kann, denn auch die Haarwäsche kann die Struktur der Haare schädigen und sogar zu vermehrtem Haarausfall führen.

Diese Nachteile von dünnem Haar sind dafür verantwortlich, dass viele Menschen, die darunter leiden, sich gezwungen fühlen wenig aus ihrem Haar zu machen. Oft bleiben sie bei einfachen Haarschnitten, die etwas mehr Volumen vortäuschen, können wenig ausprobieren und haben insgesamt einfach weniger Spaß an ihren Haaren. Frust ist oft die Folge. Damit es Dir nicht so ergeht und Du schon bald dickere Haare bekommen und damit mehr Spaß an Dir und Deinem Aussehen haben kannst, haben wir wertvolle Tipps zusammengestellt, um dünnes Haar dicker werden zu lassen.





Mit Hausmitteln dickere Haare bekommen

Um dickere Haare zu bekommen, musst Du nicht gleich tief in die Tasche greifen oder dein gesamtes Leben umkrempeln. Es helfen bereits einfache und günstige Hausmittel auf dem Weg zur gesunden Haarmähne.

 

dickere haare bekommen

Tipp: Roggenmehl als Shampooersatz

Es muss nicht immer ein ererbtes Problem sein; dünnes Haar kann auch ein Indiz dafür sein, dass Deine Haarpflege für Dein Haar und Deine Kopfhaut zu aggressiv ist. Damit wärst Du keinesfalls allein, denn heutzutage leiden fast 10% der Menschen an sogenannten Kontaktallergien. Stoffe, die eine solche Allergie auslösen können, finden sich häufig in konventionellen Kosmetikprodukten und somit eben auch in Shampoos. Es kann sein, dass Dir selbst nie aufgefallen ist, dass Du an einer Kontaktallergie leidest. Das Problem liegt darin, dass es unzählige Stoffe gibt, auf die der Körper allergisch reagieren kann. Es kann sich um einen bestimmten Duftstoff, um ein Tensid, Alkohol, Silikon oder einen Konservierungsstoff handeln, den Du nicht verträgst. Gerade wenn Du eine sensible Haut hast und dickere Haare bekommen möchtest, solltest Du darauf achten, ein Mittel zur Haarpflege zu verwenden, das sowohl gründlich reinigt als auch schonend zu Haut und Haaren ist. Und hier kommt Roggenmehl ins Spiel.

Im Gegensatz zu Naturkosmetikprodukten und Haarseifen, die schon deutlich sanfter reinigen als konventionelle Kosmetik, verhält sich Roggenmehl noch schonender zum Haar und der Kopfhaut. Das liegt daran, dass es keinerlei Zusätze enthält, die Deine Kopfhaut irritieren könnten. Außerdem ist es ph-neutral (5,5) zur Haut und vitamin- und mineralstoffreich, sodass es zusätzlich zur säubernden Wirkung einen pflegenden Effekt auf Dein Haar besitzt. Da es nur aus einem einzigen Inhaltsstoff besteht, kannst Du keine Gefahr laufen, allergisch auf eine Dir unbekannte Zutat zu reagieren. Roggenmehl ist zudem ein gutes und solides Reinigungsmittel, das Talg und Schmutz auf dem Haar entfernt und auch für empfindliche Haut geeignet ist.

Und so geht's: Je nach Haarlänge vermischst du 2-3 gehäufte Esslöffel Roggenmehl mit etwas Wasser, bis das Gemisch eine gelartige Konsistenz erreicht. Zum Vermischen kannst Du beispielsweise eine Gabel benutzen. Dann verteilst Du die Paste mit den Fingern gründlich auf deiner Kopfhaut und auch in den Längen und lässt das Ganze 5-10 Minuten einwirken. Anders als bei Shampoo entsteht beim Waschen mit Roggenmehl natürlich kein Schaum, da ja keine Seife enthalten ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass Dein Haar nicht gereinigt wird. Wichtig ist nun, dass Du das Roggenmehl gut ausspülst, damit kein Mehlschleier in deinem Haar zurückbleibt. Das kann etwas länger dauern als bei Shampoo.

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tipp: Spülung mit Gelatine

Sie steckt unter anderem in Gummibärchen und vielleicht hast Du schon davon gehört, dass sie gut für die Knochen und Knorpel sein soll: Gelatine. Gewonnen wird sie aus dem Bindegewebe von Tieren, meist Schweinen und Rindern, und ihre fachliche Bezeichnung lautet Kollagen-Hydrolysat. Erhältlich ist sie in Pulver- oder Kapselform, aber auch in Spülungen kommt Gelatine vor. Der Grund dafür ist, dass sie das Haar wie eine Schutzschicht umhüllt, wodurch Feuchtigkeit im Haar eingeschlossen wird und es außerdem einen zusätzlichen Glanz erhält. Außerdem verbessert sich durch den Gelatinefilm die Kämmbarkeit der nassen Haare und sie werden dicker, was zu mehr Volumen führt. Wenn du also dickere Haare bekommen willst, solltest du auf die Wirkung von Gelatine setzen.

Und so geht's: Wenn Du Deine Spülung mit Gelatine anreichern möchtest, solltest du das Gelatinepulver zunächst in kaltem Wasser quellen lassen. Ein bis zwei Gramm Gelatine reichen bereits für 300ml Spülung. Nach dem Quellen löst Du die Gelatine in heißem Wasser auf und mischst sie direkt anschließend mit der Spülung. Ein zusätzlicher Tipp: Wenn Du keine Gelatine verwenden möchtest, beispielsweise da diese nicht vegan ist, kannst du alternativ auch Agar-Agar verwenden, das rein pflanzlich ist und ähnliche Eigenschaften aufweist wie tierische Gelatine. Ein Unterschied in der Zubereitung ist allerdings, dass Agar-Agar nicht vorher in kaltem Wasser quellen muss.

Wenn Du dickere Haare bekommen möchtest, ist Gelatine also ein super Hausmittel, das zudem sehr günstig ist. Allerdings solltest Du dich in Geduld üben; der positive Effekt von Gelatine zeigt sich nicht sofort, sondern erst nach einigen Wochen.

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

haare dicker machen



Mit der richtigen Ernährung dickere Haare bekommen

Wahre Schönheit kommt von innen! In diesem Spruch steckt viel Wahrheit. Wenn Du dickere Haare bekommen möchtest, kommt es darauf an, welche Nährstoffe Du ihnen zukommen lässt. Anders als äußerliche Anwendungen helfen Vitalstoffe dabei, das Haar von innen heraus zu stärken, sodass es dicker nachwächst. Das bedeutet jedoch auch, dass Du auf Ergebnisse länger warten musst als bei äußerlichen Anwendungen wie beispielsweise Gelatine, die sich von außen um das Haar legt. Es kann durchaus ein halbes Jahr dauern, bis Du Verbesserungen bemerkst. Diese sind dann aber auch von Dauer. Welche Mikronährstoffe besonders wichtig sind, um dickere Haare zu bekommen und in welchen Lebensmitteln sie in besonderer Menge enthalten sind, erfährst du im folgenden Abschnitt.

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Tipp: Lebensmittel mit Silizium

Silizium oder auch Kieselsäure kann Dein Haar um bis zu 13% verdicken, wie eine Pilotstudie ergeben hat über die der Focus-Online berichtete.  Dieser Vitalstoff hilft dem Körper dabei, bestimmte Schwefelverbindungen stärker zu nutzen und hat deshalb eine sogenannte Helferfunktion. Um genügend Silizium zu Dir zu nehmen und damit dickere Haare zu bekommen, solltest Du Hafer, Gerste, Kartoffeln, Hirse, Spinat und Sellerie in deinen Ernährungsplan integrieren. Falls du keine Lust hast dich jeden Tag mit Gerste, Kartofflen, Spinat usw. zu ernähren gibt es natürlich auch günstige Nahrungsergänzungsmittel die dich mit Silizium/ Kieselsäure versorgen*.  

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

dünnes haar dicker machen
dickeres Haar bekommen

Tipp: Lebensmittel mit Biotin

Um dickere Haare zu bekommen, solltest Du auf biotinhaltige Lebensmittel besser nicht verzichten! Biotin ist auch bekannt als Vitamin B7 und für das gesunde Wachstum Deines Haars zuständig. Mangelt es Deinem Körper an dem Vitamin, zeigt sich das in sprödem, brüchigem Haar und sogar Haarausfall. Deshalb ist es wichtig, dass Du auf eine ausreichende Versorgung mit Biotin achtest.

Am meisten Biotin steckt in Leber, Niere und anderen Innereien, beispielsweise vom Rind. Du musst jedoch nicht zum Liebhaber von Innereien mutieren, um Deinen Bedarf an Biotin zu decken. Das Spurenelement ist unter anderem auch in Haferflocken, Sojabohnen, Nüssen, Spinat und Eiern enthalten.

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tipp: Lebensmittel mit Zink und Eisen

Wie Biotin sind auch Eisen Zink Spurenelemente, die in vielen Nahrungsergänzungsmitteln stecken, welche Dir auf Deinem Weg helfen, dickere Haare zu bekommen. Wie Biotin und Silizium kommen Zink und Eisen in ausreichenden Mengen in unserer Nahrung vor - Du musst nur wissen, welche Lebensmittel Du besonders ins Auge fassen solltest.

Um genügend Zink über die Nahrung aufzunehmen und damit dickere Haare zu bekommen, solltest Du regelmäßig Haferflocken, Linsen, Paranüsse und Mais zu Dir nehmen. Eisen findet sich in größeren Mengen vor allem in rotem Fleisch, beispielsweise vom Rind oder Kalb. Aber auch in Bohnen, Linsen, Haferflocken und im Spinat ist Eisen enthalten. Um dieses Spurenelement optimal verwerten zu können, benötigt Dein Körper etwas Vitamin C in Kombination mit der eisenhaltigen Nahrung. Trinke beispielsweise ein Glas Orangensaft zu Deinen morgendlichen Haferflocken oder iss einen knackigen bunten Salat zu Deinem Steak.

  zurück zum Inhaltsverzeichnis

mittel für dickere haare





Mit dem richtigen Shampoo dickere Haare bekommen

Wenn Du neben einer gesunden Ernährung und den bereits vorgestellten Hausmitteln zusätzlich etwas dafür tun willst, um dickere Haare zu bekommen, ist ein Shampoo, welches dünnes Haar dicker macht und zudem gegen leichten Haarausfall hilft*, genau das Richtige. Das effektivste Shampoo in diesem Bereich ist das Anti-Hair Loss Hair Shampoo Pure Natural von Cidbest. Es sorgt für ein stärkeres Haarwachstum, dickeres Haar und kommt dabei ganz ohne Sulfate, Silikon, Alkohol und Bestandteile auf Mineralölbasis aus.

Und so geht's: Das Produkt wird wie ein ganz normales Shampoo verwendet: Zunächst wäschst Du Dein Haar mit warmem Wasser, dann verteilst Du eine haselnuss- bis walnussgroße Menge auf Deiner Kopfhaut uns massierst diese 2-3 Minuten lang ein. Schließlich spülst Du Dein Haar mit Wasser aus.

Bereits nach einer Anwendung wirst Du den Unterschied zu anderen Shampoos bemerken: Dein Haar glänzt, fühlt sich kräftiger an und wird bei regelmäßiger Anwendung dichter und kräftiger nachwachsen.




Die am besten funktionierende Lösung um dickere Haare zu bekommen

Wie immer kommt das Beste zum Schluss. Zwar kannst Du auch über eine ausgewogene Ernährung genügend Spurenelemente zu Dir nehmen, um gesundes und dickes Haar zu erhalten, aber gerade dann, wenn Dein Haar bereits kraftlos und dünn geworden ist, hilft eine intensive Kur am besten und am schnellsten, um die leeren Speicher wieder aufzufüllen. Außerdem fällt es vielen Menschen schwer, sich ausgewogen genug zu ernähren, weswegen ein gutes Nahrungsergänzungsmittel die beste Wahl sein kann, um dickere Haare zu bekommen. Gerade Frauen können Probleme damit haben, täglich auf ihren Eisenbedarf zu kommen, während Männer mehr Zink benötigen und hier schnell einen Mangel entwickeln können.

Besonders wichtig ist die Qualität des Nahrungsergänzungsmittels. Alle benötigten Spurenelemente sollten natürlich darin enthalten sein, und zwar in einer ausreichenden Konzentration und so, dass sie vom Körper gut aufgenommen werden können. Zu teuer sollte das Produkt dabei selbstverständlich auch nicht sein.

Wenn Du dickere Haare bekommen möchtest, solltest Du dich deshalb auf Hamina* verlassen. Bereits nach wenigen Wochen, so das Versprechen des Herstellers, wirst Du erste Ergebnisse sehen und fühlen können. Dein Haar wird voller, gesünder und glänzender, und das auf ganz natürlichem Wege.

In einer Packung Hamina sind 60 Kapseln enthalten. Maximal zwei solltest Du täglich zu dir nehmen, um dickeres Haar zu bekommen. Die Kapseln sind dabei laut Kundenberichten nicht unangenehm zu schlucken, sondern haben eine angenehme Größe. Zudem werden lediglich natürliche Inhaltsstoffe verwendet.

Erste Erfolge werden von Kunden bereits nach vier Wochen bemerkt. Damit ist Hamina ein Produkt, das nicht nur effektiv, sondern auch schnell wirkt. Aber mit diesen Kapseln kannst Du nicht nur dickeres Haar bekommen. Da die Inhaltsstoffe von Hamina sich nicht nur positiv auf Dein Haar, sondern auch auf zahlreiche andere Bereiche in Deinem Körper auswirken, wirst Du Dich generell besser und lebendiger fühlen. Der Grund dafür ist, dass die Mikronährstoffe, die in Hamina* enthalten sind, für zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper verantwortlich sind und deshalb für Deine allgemeine Gesundheit eine immens wichtige Rolle spielen. Du wirst also nicht nur dickere Haare bekommen, sondern dich auch über mehr Vitalität und ein allgemeines Wohlbefinden freuen. 

empty